Bee Pure Webshop

Wikibeedia


Propolis - Was ist Propolis?

Propolis - Was ist Propolis?

Das Wort “Propolis” stammt aus dem Griechischen und kann mit “Vorstadt” übersetzt werden. Die Bedeutung kann so interpretiert werden, dass die Stadt, also der Bienenstock, geschützt werden soll. Propolis ist dabei der Stoff, der die Öffnungen abdichtet. So werden etwa kleine Risse verschlossen und der Bienestock stabilisiert. Zudem dient die Kittmasse dazu, dass die Flugöffnungen der Bienen im Herbst für die Winterzeit verkleinert werden. So bleibt der Bienenstock auch in der kalten Jahreszeit schön warm.

Propolis kann nach einer Aufbereitung auch für den Menschen genutzt werden. Die wertvollen Inhaltsstoffe machen das Produkt zu einem perfekten Nahrungsergänzungsmittel. Es sind Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten. Durch die Aufnahme stärken Sie Ihr Immunsystem und sind gewappnet für jede Grippewelle.

Propolis ist ein reines Naturprodukt und kommt ohne chemische Zusätze aus. Noch näher an der Natur kann man kaum sein.

Bienenwissen:

Woher kommt der typische Summton der Bienen?
Das liegt daran, dass Bienen in einer ungeheuren Geschwindigkeit mit ihren kleinen Flügeln schlagen. 11.400 Flügelschläge pro Minute sorgen dann für das bekannte Summen. Besonders emsige Bienen brauchen die schnellen Flügelschläge, um möglichst viel Nektar zu sammeln. Selbst absolute Top-Arbeiter brauchen für einen Kilo Honig aber sehr lange. Mehrere Hundertausende Einzelblüten müssen dafür herhalten. Die Wegstrecke, die eine einzelne Biene dabei zurücklegen müsste, wäre eine sechsfache Erdumrundung

Wie schnell fliegen Bienen?
Durch die vielen Flügelschläge erreichen Bienen ein gewisses Tempo. Mit bis zu 25 km/h sausen sie von Blüte zu Blüte. Trotz des Tempos, schafft eine Durchschnittsbiene nicht mal ein Gramm Honig in ihrem Leben. Auch die Menge an gesammelten Propolis pro Flug beträgt nur 10mg. Da muss schon das gesamte Bienenvolk zusammenhelfen.